Aktuelle Wartungsarbeiten

Liebe Homepagebesucher,

aktuell befinden wir uns noch in den Wartungsarbeiten für die Homepage und bitten euch daher, bei besonderen Anliegen oder Fragen eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.

Wir freuen uns auf euer Anliegen und verbleiben mit

sportlichen Grüßen euer CCVS

 

In Sachsen werden WELTMEISTER geboren

Wie könnte man es besser ausdrücken, als mit einem simplen "Wow!". Nachdem die Messlatte bei den WORLD Cheerleading Championships im vergangenen Jahr sehr hoch gelegt wurde, war der Leistungsdruck bei der letzte Woche stattgefundenen Weltmeisterschaft natürlich um so höher. Nach den beiden sensationellen Vize-Weltmeistertiteln im Junior und Senior Allgirl und dem grandiosen 4. Platz im Senior Coed galt als größtes Ziel die Wiederholung des Vorjahresergebnisses.
In 2018 konnten sich ganze 40 sächsische Sportlerinnen und Sportler den Traum von der Teilnahme am wohl begehrtesten Wettkampf in der Cheer-Szene erfüllen. Sie vertreten ihre Heimatvereine in 4 der 5 Nationalteams. Mit dabei sind Anne Tiepner, Kristin Baginski und Jan Schneider, 3 Erfolgscoaches aus unserem Freistaat.

Bereits am Mittwoch Abend gab es bei den deutschen Fans richtig Grund zum Jubeln. Die beiden Teams in den Kategorien Junior Allgirl und Junior Coed konnten sich mit einem wahren Feuerwerk des Cheerleadingsports gegen die Konkurrenz durchsetzen. Als frisch gebackene Weltmeister liesen sich die Jungs und Mädels bis tief in die Nacht feiern.
Am darauf folgenden Donnerstag wurde es speziell für unser erstmailg startendes ParaCheer Nationalteam ernst. Mit einer starken Routine schafften es unsere Mädels -darunter 7 Ladys der L.E. Dancers aus Leipzig- auf den 4. Platz. Aber auch die beiden Senior Teams zeigten solide Leistungen und qualifizierten sich für die Finals einen Tag später.
Der Freitag stand nun ganz im Zeichen der Königsklassen. In der zweiten und finalen Runde konnten unsere All-Girl und Coed Senior "sau-geile" Leistungen auf die Matte zaubern ... und somit auch die Juroren begeistern. Das Senior Allgirl Team ergatterte sich Ihre WM-Ringe und kann sich, nach den beiden Junior Teams, drittes Weltmeisterteam des CCVD e.V. Cheerleading und Cheerdance Verband Deutschland e.V. nennen. Das Coed Team verpasste trotz überragender Routine bei wahnsinnig starker Konkurrenz mit nur 2 Punkten den Aufstieg aufs Treppchen.

Rückblicken sind die WORLDS 2018 die mit großem Abstand erfolgreichste Weltmeisterschaft in der deutschen Cheerleadinggeschichte. Herzlichen Dank an all diejenige, die dies möglichgemacht haben. Und vor allem denen, die es vollbracht haben. Das Wunder von Orlando. Herzlichen Dank auch an die Angelz Cheerleader Plauen e.V., Arrows Pirna Cheerleader, Cheerleaderverein Obervogtland e.V., CVV CheerMANIA e.V., L.E. Dancers und den Riesaer Cheerleaderverein, die ihre Sportlerinnen und Sportler für diesen Erfolg bestens vorbereitet haben.

Liebe Cheer-Helden, willkommen zurück zu Hause
*** Willkommen zurück in Sachsen ***

Sachsen arbeitet an der Zukunft

Zum Landesverbandstag und damit dem Rückblick auf das Sportjahr 2017 mit Aussichten auf bevorstehende Herausforderung, lud der CCVS am vergangenen Sonntag seine Mitgliedsvereine nach Chemnitz ein. Bereits vor der Mitgliederversammlung trafen sich die Delegierten, um außerhalb des offiziellen Teils über thematische Schwerpunkte in der Verbandsarbeit zu diskutieren. Dank der sehr konstruktiven Gesprächsrunde entstanden schnell die nächsten Schritte. So wird weiter an der Vermarktung unseres Sports und öffentlichen Verbreitung erarbeitet. Auch das Konzept des „CCVS Verbandscamps“ kam auf den Tisch und wurde in eine neue Richtung entwickelt.

Im nachfolgenden offiziellen Teil standen neben den Berichten des Präsidenten, Schatzmeister und Kassenprüfer vor allem die Neuwahl des Vorstandes auf dem Plan. Hier wurden die bisherigen Mitglider Sabrina Stimpel, Bettina Heinz, Denise Günther und Thomas Luthardt verabschieded. Sie waren nicht mehr zur Wahl angetreten und möchten sich nun neuen ehrenamtlichen und privaten Projekten widmen. Bei der Wahl bestätigt wurden Stefan Linke (Präsident) und Victoria Lukjanow (stell. Vorsitzende). Neu hinzugekommen ist Diana Löscher als Schatzmeiser. "Ich bin den ausgeschiedenen Funkionären sehr dankbar. Sie waren wesentlich an der Entwicklung und Verbreitung unseres Sports in Sachsen beteiligt. Nun wünsche ich ihnen viel Kraft für neue Aufgaben und auch im Privaten alles Gute.", dankte Stefan Linke. "Mit Diana Löscher konnten wir eine Frau gewinnen, die die vielen Facetten unseres Sportes kennt und bereits fundamentale Erfahrungen in der Vereinsführung und diversen Bereichen der Verbandsarbeit aufweisen kann. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin mir sicher, dass sie eine wertvolle Bereicherung für die sächsische Cheerleading-Landschaft ist."

Mit der Bestätigung des Haushaltsplans wurde der Weg für eine weitere Professionalisierung des Verbandes frei gemacht. Ein entscheidender Punkt ist die Schaffung einer Stelle auf Teilzeitbasis, welche den CCVS noch mitgliederorientierter werden lässt und ihm zukünftig völlig neue Möglichkeiten als Interessenvertreter gegenüber Förderern, Politik und Öffentlichkeit bietet.

PeeWee Camp 2017

Am Samstag (09. September) kurz nach 10:00 Uhr öffneten sich die Tore der Sport- und Mehrzweckhalle in Fraureuth nahe Werdau und es war die Hölle los. Knapp 140 kleine Cheerleader, 36 Coaches und Betreuer unserer Vereine aus dem ganzen Freistaat nahmen an diesem Wochenende am CCVS PeeWee Camp 2017 Teil.
CampCheer, Bastelabend und CampCup sind nur einige der vielen Highlights, die unsere Kleinsten der Kleinen an den bevorstehenden Tagen erwartete. "Wir sind hoch zufrieden und von der Vielzahl der Anmeldung wieder einmal überwältigt. Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr 7 Staffer aus unseren sächsischen Vereinen gewinnen konnten. Die meisten davon waren Mitglieder des Deutschen Nationalteams, die im April als Vizeweltmeister aus Orlando in Florida zurückgekommen sind.", sagte Denise Günther, Vorstandsmitglieder des CCVS und Hauptorganisatorin des Camps.
Das PeeWee Camp ist schon seit vielen Jahren fester Bestandteil im Jahresplan des CCVS und ein immer gut besuchtes Highlight für unsere Helden von Morgen. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Denise und "The Peaches" Zwickauer Cheerleader e.V. für die hervorragende Organisation.

Landesverbandstag 2017 in Chemnitz

Am vergangenen Sonntag (11. Juni 2017) fand in der Jugendherberge Chemnitz "eins" die ordentliche Mitgliederversammlung des Cheerleading und Cheerdance Verband Sachsen e.V. statt. 23 Teilnehmer aus fast allen sächsischen Vereinen trafen sich bei schönstem Sonnenschein, um über das vergangene und noch verbleibende Jahr zu sprechen. Bevor jedoch mit den richtigen Themen begonnen wurde, ehrte Stefan Linke, Präsident des CCVS, die ehemalige Schatzmeisterin Anja Olsson, die zum Jahreswechsel den Staffelstab an Bettina Heinz aus persönlichen Gründen übergeben hatte, für Ihre jahrelange, hervorragende Arbeit im Verband und dankte ihr für Ihren unermüdlichen Einsatz für das sächsische Cheerleading. Im Folgenden wurden die Berichte des Präsidiums, Schatzmeister und Kassenprüfer vorgestellt. Demnach war auch in 2016 ein Zuwachs an Mitgliedern zu verzeichnen; aktuell beheimatet der CCVS 1.468 Mitglieder in 17 Vereinen. Mit über 82% an Kindern und Jugendlichen ist der CCVS der Landesfachverband mit dem höchsten Anteil im gesamten Landessportbund Sachsen. Weitere Themenpunkte waren das anstehende PeeWee Camp in Werdau, die Fortführung der Trainer C Lizenzausbildung, die Meisterschaftssaison 2018 und der im Dezember geplante Xmas Cup in Dresden.

Als Gast konnten wir in diesem Jahr Saskia Buchwald von der Sportjugend Sachsen begrüßen, die auf die enorm wichtige Rolle von Vorständen und Übungsleitern in Sachen Kinder- und Jugendschutz sensibilisierte. Mit hohem Interesse verfolgten die Anwesenden ihren Vortrag und freuen sich schon auf den im Herbst anstehenden Tageskurs des CCVS zu diesem Thema.

Bereits vor dem Landesverbandstag kamen Vertreter der Vereine zum ersten CCVS Verbandsmeeting zusammen. Hier konnte in lockerer Runde über Visionen gesprochen und Erfahrungen ausgetauscht werden.

  • 1
  • 2